Ankes Seesterne

Ankes Seesterne - Patchworks & andere Basteleien

Montag, 11. Dezember 2017

ein schönes AdventWochenende

Ich begreife einfach nicht, 
warum ein Wochenende immer soooo schnell wieder vorüber ist.

Freitag ging es gleich nach der Arbeit auf Entdeckungstour.
Für den diesjährigen Mutter-Tochter-Tag
 standen Hamburger Weihnachtsmärkte auf dem Programm.
Leichtes Schneegrieseln hatte sich zum Lichterglanz gesellt
 und schaffte so eine tolle Weihnachtsmarkt-Bummel-Stimmung.
Beeindruckende Faltsterne mit elektrischem Licht
Käthe Wohlfahrt Häuschen mit tollem Weihnachtsschmuck
  Den Weihnachtsmarkt auf dem Rathausmarkt konnten wir nicht auslassen.
Nach gut drei Stunden
Stöbern, Flanieren, Würstchen und Schmalzgebäck Essen 
waren wir platt, aber sehr zufrieden.
Wir hatten ja auch richtig viel Spaß!  

Sonnabend zog es mich ins Cafe Fingerhut.
 Nana hatte Adventsstimmung angekündigt, 
und die wollte ich mir nicht entgehen lassen. 

Weihnachtsmusik, Windlichter und viele Leckereien 
haben wir gemeinsam beim Handarbeiten genossen.

Zwischen all den Lechereien und dem Gesabbel 
habe ich begonnen meinen Weihnachtsquilt mit der Hand zu quilten.

Eine schöne Tasse Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen
 in Gesellschaft von vielen, lieben nähbegeisterten Frauen,
 ist doch etwas besonders Schönes.

Wir haben es uns so richtig gut gehen lassen 
und hatten eine wunderbare Zeit miteinander.
Herzlichen Dank an Nana
die sich wieder einmal perfekt um die Organisation
 des "Cafe Fingerhut´s" gekümmert hat.
Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen in 2018.

 Die Termine 2018 sind in Nana´s Sidebar zu finden.


Ich wünsche Euch eine schöne Woche,
und kommt gesund durch das Schneetreiben!

Herzliche Grüße Anke

Montag, 4. Dezember 2017

Keksiger Advent

Zum 1. Advent
 gab es bei uns die ersten selbstgebackenen Kekse.

Hmmmm, waren die Kekse lecker!!!!!  

  Die Zimtsterne haben einem wunderbaren Überzug aus Ei-Schnee
 und knuspern so herrlich auf der Zunge.


Vanillekipferl dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Ich backe die Kipferl nach einem Rezept aus Österreich.

Wir lieben die kleinen Hörnchen alle sehr, 
und wie ihr seht backe ich davon gleich ein paar mehr.

In meiner Collage (siehe oben) 
hat sich außerdem ein Lebkuchenkerl eingeschmuggelt.  
Der ist allerdings nicht aus Teig und würde uns auf der Zunge
eher ein unangehm fusseliges und filziges Gefühl hinterlassen.



Er ist auch gar nicht für unsere Geschmacksknospen entstanden,
sondern hat einen ganz anderen Job in Aussicht.
Dafür hat er sich so richtig "in Schale geschmissen", doch.... 


......davon erzähle ich dann ein anderes Mal mehr.


Herzliche Grüße Anke

Dienstag, 28. November 2017

weihnachtliche Deko

Die erste weihnachtliche Deko ist bei uns eingezogen.
 Normalerweise bastele ich die Weihnachtsgestecke 
am Freitag vor dem ersten Advent.


Das geht in diesem Jahr nicht, denn da werde ich ausgehen.
Es ist der Tag unserer Firmen-Weihnachtsfeier, und
die lasse ich mir nun ´mal nicht entgehen.


Viele weiße Sterne umgarnen eine weiße Tannenbaum-Kerze.
 Damit wird die erste Weihnachtsstimmung in unsere Stube gezaubert.


Am Wochenende habe ich auch wieder fleißig genäht.
Die Nähwerke sind allerdings noch geheim, 
weil es ja Überraschungen zu Weihnachten werden sollen.
So geht es Euch momentan sicher auch, oder?-


Herzliche Grüße Anke

Sonntag, 19. November 2017

Webkanten Verwertung

Als ich es noch nicht besser wusste, 
habe ich die Webkanten meiner Stoffe immer sofort entsorgt.
Ab in den Müll ging´s , bis ich irgendwann 
auf die vielen kreativen Verwendungsmöglichkeiten stieß.
Von da an war klar, nun werden die Webkanten gesammelt.
Meistens habe ich meine Sammlungen dann später
an interessierte Nähschwestern weiter gegeben.
Irgendwann wollte ich es aber auch einmal selber ausprobieren.


Ich sinnierte gerade über eine Idee für mein November-Tischset, 
als mir die gesammelten Webkanten in die Hände vielen.


Das war doch die Gelegenheit!
Einige schön bunte Webkanten waren im Glas ( in einem Weckglas sammele ich),
 und es erschien mir genau richtig, mit den bunten Webkanten 
dem grauen November etwas entgegen zu setzen.


Wir hatten es heute sehr stürmisch, immer wieder Regenschauer, und
 ab und zu zeigte sich auch kurz strahlend die Sonne. 
Es war also ein echter Novembertag!-
Das neue Tischset interpretiert den heutigen Tag somit ganz ausgezeichnet.

Jetzt verlinke ich diesen Post noch mit Valomea´s Aktion....

https://valomea.blogspot.de/2017/10/sets-around-year-der-november.html

 Macht Euch einen gemütlichen Sonntagabend,
 vielleicht mit einer kleinen Handarbeit auf dem Schoß.
Herzliche Grüße  Anke

Montag, 13. November 2017

Bären Tatzen und mehr

Endlich sind die "Bärentatzen" fertiggeworden.
Verena hat diesen Block bereits im September beschrieben.
Sie schlug vor, die Krallen der Tatzen mit der Paper-Piecing-Methode zu erstellen.
Obwohl ich ganz gerne über Papier nähe, war es dieses Mal nicht mein Ding. 
Viel lieber habe ich die Dreiecke ganz klassisch zusammengenäht. 


Meine Bärentatzen waren dann ganz schnell fertig, und ich weiß gar nicht, 
warum ich den Block so lange geschoben habe.


Am Wochenende war ich das erste Mal im Cafe "Fingerhut" bei Nana.
 In gemütlicher Runde haben wir bei gruseligem Schmuddelwetter zusammen gesessen.
Ach, wie war es schön, sich mit gleichgesinnten Frauen auszutauschen.
Ich war so beschäftigt, habe doch glatt vergessen, ein paar Fotos zu machen. ;-)

Gleichzeitig hatte ich Zeit und Muße, um mir den nächsten Block vorzunehmen.
...und, was soll ich sagen: Ganz nebenbei.....

 
..... ist nun der November Block - die "Jacob´s Leiter" fertig geworden.

Die Anleitung hat Katherina auf ihrem Blog beschrieben und 
sammelt nun die Blöcke der Mitnäherinnen ein. 

 
Habt eine schöne Woche,
 herzliche Grüße Anke
 

Sonntag, 5. November 2017

Joseph´s Coat

Viele schöne Blöcke in immer neuen Techniken 
haben die Mädels von "6 Köpfe 12 Blöcke"  bereits vorgestellt.
Ich hänge regelmäßig mit dem Nähen hinterher, und so ist mein Oktober Block,
 der "Joseph´s Coat" mit Verspätung erst heute fertig geworden. 


Der Block war ganz nach meinem Geschmack - alles mit der Hand genäht.
Die Melonen wurden von mir schön über Papier gezogen und 
anschließend auf den Hintergrundstoff appliziert.

Andrea von "Quiltmanufaktur" hat eine etwas andere Technik beschrieben,
 die ihr auf ihrem Blog gerne nachlesen könnt. KLICK hier!

Wie so oft im Leben gibt es eben viele Wege zum Ziel.
 Andrea hat auch hierzu einige Vorschläge zusammen getragen.
Ich bin sicher, für jede Näherin ist das passende dabei.


Mir hat der Block sehr viel Spaß gemacht.
Handnäherei liegt mir ja auch sehr - also ganz meins.

Ich ziehe mich jetzt noch einmal - mit passenden Getränk - ins Nähreich zurück.
Macht es Euch schön an diesem grauen Novembertag. 

Herzliche Grüße Anke  

Jahresprojekt 2017

Donnerstag, 2. November 2017

Jeans-Upcycling

Erstaunlich,  
was so alles aus einer abgelegten Kinderjeans werden kann!

Tadaaaaaaaaaaaaaaa!

Hier ist meine neue Tasche, doch....


 ....eigentlich ist nur die Klappe neu. 

 Besonders die tollen Taschenelemente brauchen ein neues Leben.


Tja, und ich habe nun zwei zusätzliche kleine Verstecke für dütundat.

Herzliche Grüße Anke

Sonntag, 29. Oktober 2017

Zum Saisonende

Mit dem Ende der Sommerzeit ist auch
unsere Segelsaison zu Ende gegangen.

Wir haben unser Segelboot in der vergangenen Woche 
aus dem Wasser heben lassen,


 es anschließend hübsch eingepackt und richtig fest verschnürt.


Nun ist alles klar für den Winterschlaf!

In den vergangenen Tagen habe ich dann mein Stofflager 
noch einmal nach maritimen Stöffchen durchforstet, 
um zum Saisonende eine kleine maritime Tischdecke zu nähen.

 Den Winter über wollen wir an sonnigen Tagen zum Kaffee
auf unserer geschützten Logia sitzen.

Den Kaffetisch wird dann dieses Deckchen zieren,
 und wir träumen dabei von einer kommenden schönen Segelsaison 2018.


Macht es Euch bei dem herbstlichen Wetter in den Nähzimmern gemütlich.

Herzliche Grüße Anke

Sonntag, 22. Oktober 2017

späte Plön-Nachlese

Unser Nähtreffen in Plön war wieder einmal wunderbar.
Kaum zu glauben, dass es schon eine Woche her ist. 
Die Erinnerung daran ist aber noch ganz präsent.
38 Frauen waren wir in diesem Jahr.
Viele bekannte und auch einige neue Gesichter waren dabei.


Der Freitag war recht lebendig und geprägt
 von viel Wiedersehensfreude und Geschnatter.
Genäht wurde bis tief in die Nacht.


Ich hatte am Freitag ein kleines kreatives Loch, 
wusste einfach nicht was ich nähen wollte.
Habe angefangen und wieder in die Ecke geworfen.
Das Schnacken mit den lieben Nähschwestern war einfach interessanter.

Ein kleines Geschenk haben wir uns gegenseitig mitgebracht.
Das ist eine nette Geste und macht riesigen Spaß.
Ich bekam von Karen diese zauberhaften Dinge.

 Ich habe mich riesig gefreut, 
ganz besonders über die vielen kleinen Knöpfe mit besonderen Motiven.

Dann habe ich doch noch die Kurve gekriegt....
und einen nochmals geschrumpften "Marine Kompass" genäht.

 Ursprünglich sollte daraus ein Tischset werden, 
  doch dann fand ich es nicht so besonders schön,
 dass der Teller direkt auf dem Motiv stehen würde.

 Kurzerhand wird das "Tischset" nun zum kleinen Wandbehang.

Das Wochenende hat ausgereicht, um das kleine Projekt komplett fertig zu nähen.
Das Binding habe ich am Sonntag Abend zu Hause auf der Couch fertig umgenäht.





 Von jeder Plön-Nähschwester habe ich am Sonntag 
ein kleines Stückchen Stoff erbettelt,
 um einen kleinen Plön-Erinnerungsquilt zu nähen.  
Das habe ich 2016 schon einmal gemacht. 
Das Ergebnis könnt ihr hier noch einmal anschauen.

Der Plön-Erinnerungsquilt 2017 
wird aus lauter kleinen Hexies entstehen.
Noch ist er nicht ganz fertig, 
 doch ihr dürft schon einmal gucken.



Herzliche Grüße Anke

Sonntag, 8. Oktober 2017

Kissen und Tischset

Bei dem gestrigen Schietwetter hatte ich 
genügend Zeit und Muße, ein neues Kissen ferig zu nähen.
 Das kleine Top mit dem MarineKompass-Motiv habe ich zunächst einmal gequiltet,
und anschließend eine Rückseite mit Hotelverschluss vorbereitet.

Auf der Suche nach einer passenden Kissenfüllung musste ich leider feststellen, 
dass meine Vorräte komplett aufgebraucht sind.
Wie gut, dass ein entsprechender Laden am Sonnabend bis 18Uhr geöffnet hat.

Die Kissenfüllung hatte ich schnell im Einkaufwagen, und 
beim weiteren Stöbern fand ich eine wunderhübsche Paspelkante, 
die wie gemacht für das neue Kissen schien.
Also musste sie mit und ist jetzt ein zusätzlicher Hingucker für das Kissen.


Das Quilting ist leider nur schwer zu erkennen.
Die hellen Flächen habe ich stark gequiltet, 
dadurch treten die Kompassnadeln noch besser hervor.
Die Paspelkante in dunkelblau-natur passt superschön dazu
 und sieht ein klein wenig wie ein Tau aus.

***
Beim Räumen im Nähzimmer fielen mir dann noch 
 fertig zusammen genähte "Hexies" in die Hände.


Wie die Hexies so da lagen,
 bekam ich eine Idee für ein kleines "Zwischendurchprojekt".
 In der Restekiste fanden sich farblich passende Streifen und,
 zusammen ist nun alles zu einem Tischset vereint.


Ein paar kleine blaue Hexies.....

  und ein dunkelblaues Binding runden alles ab.

 Das Tischset verlinke ich wieder mit Valomea,
 die fleißig alle Oktober-Werke für diese Aktion einsammelt. 


 Herzliche Grüße Anke

Sonntag, 1. Oktober 2017

September Set

Eigentlich hatte ich den Plan, dieses Set noch im September zu posten,
um es mit Valomea´s Aktion "Sets Around The Year"  zu verlinken.
Doch gestern fehlte mir irgendwie eine gute Idee für´s Quilting.


Gestern Abend habe ich dann einfach nur die Gedanken auf die Reise geschickt.
Alles braucht eben seine Zeit.....  ;-)

Heute ging es dafür dann ganz  fix weiter....

 .... ,und nun habe ich das September-Set fertig.

Gequiltet habe ich sparsam knapp neben den hellen Streifen und um die applizierten Kreise.
Dadurch treten diese beiden Elemente etwas hervor 
und geben dem Ganzen eine tolle neue Perspektive.

Das dunkelblaue Binding habe ich erst heute nachmittag
 in der Sonne - bei einer schönen Tasse Kaffee - angenäht.

Mit etwas Verspätung verlinke ich nun zu Valomea´s  "Sets around the Years" September.

*** 
 
Momentan entsteht bei mir eine Kleinigkeit nach der anderen.
Das liegt daran, das meine Zeit für´s Nähen mit der Nähmaschine aktuell eher begrenzt ist.
Das wird sich aber bald ändern, und ab heute zähle ich die Tage:
  Denn das  langersehnte Nähwochenende in Plön rückt näher!
Wir starten Freitag 13.10. ab Mittag und nähen, was das Zeug hält bis Sonntagnachmittag.

Ich freue mich riesig darauf und überlege bereits, was ich alles mitnehmen möchte.
Das Auto wird bestimmt wieder rappelvoll.  ;-)

Wer gerade spontan Lust auf dieses grandiose Wochenende
 mit ca. 40 nähbegeisterten Frauen hat,
 der hat tatsächlich noch eine Chance, mit dabei zu sein.
Zwei Betten sind unerwartet frei geworten.  
 Einfach bei mir oder bei Nana melden und sagen: Ja, ich will....  ;-)  

Nun mache ich es mir gemütlich, natürlich mit einer kleinen Handarbeit auf dem Schoß.

Herzliche Grüße Anke